Konflikt & Krise

Unsere These: Die meisten Menschen wissen, wie sie von anderen behandelt werden möchten. Dennoch tun sie sich aus den unterschiedlichsten Gründen schwer damit, anderen Menschen mit der gleichen Wertschätzung und dem gleichen Vertrauen zu begegnen, wie sie es sich für sich selbst wünschen.

Produkte & Projekte

Hier haben wir unsere Produkte zum Thema Konflikt & Krise für Sie zusammengestellt. Die Produkte sind Vorschläge. Gerade, wenn es um diese Themen geht, sind persönliche Gespräche und Anpassungen an das Firmenumfeld im Vorfeld von Maßnahmen unerlässlich.

Konfliktkompetenz vermitteln

Ob in Veränderungsprozessen, Führungssituationen oder im Kreis der Kollegen - ganz ohne "Sand im Getriebe" läuft es meist nicht.

Konfliktfreie Zonen gibt es scheinbar nur, wenn sich alle an festgelegte Regeln halten, alles perfekt organisiert ist, Mitarbeiter wie Roboter funktionieren. Aber wo klappt das schon?

Sobald das Umfeld dynamisch wird, in lebendigen Beziehungen oder innovativen Unternehmen, kommt es fast automatisch zu Störungen und Konflikte. Eine wunderbare Chance auf Vielfalt, wenn es den Beteiligten gelingt, mit Kompetenz den Konfliktanforderungen zu begegnen.

Um das Vermitteln dieser Konfliktkompetenz, geht es in unseren Trainings und Workshops rund um das Thema "Konflikte". Damit aus einem Konflikt keine Krise wird, damit sich Mitarbeiter*innen nach überstandenen Meinungsverschiedenheiten noch wertschätzend begegnen können, damit Unternehmen Zeit und Geld sparen.

Krisenzeiten

Ein Teil unserer Arbeit scheint darin zu bestehen, im Zyklus von etwas 10 Jahren, Unternehmen darin zu unterstützen, Krisen erfolgreich zu meistern. Im Moment stehen die Zeichen in vielen Branchen wieder einmal auf Krise. Für andere Branchen heißt es sich zu schützen, um nicht in den Strudel zu geraten.

Krisen in Unternehmen lösen Schockwellen aus, die sich schnell auf die Mitarbeiter übertragen. Irritation, Unsicherheit, Angst sind die Folge. Die Stimmung in den Unternehmen kühlt ab und die Produktivität der Mitarbeiter bricht ein.

Es gilt nun für das Unternehmen zweierlei Dinge gleichzeitig zu schaffen: Das wirtschaftliche Überleben zu sichern und die Menschen an Bord zu behalten, die in der Lage sind, gemeinsam „das Schiff durch unsichere Zeiten zu steuern“.

In der Regel gelingt es nicht, mit denselben Mitteln, die in die Krise hineingeführt haben, wieder aus ihr herauszukommen. Also ziehen Krisen logischerweise Veränderungen nach sich, denen das "Gewohnheitstier" Mensch meistens kritisch gegenübersteht.

Wie man eine Krise sieht, liegt wie bei allen anderen Dingen auch, im Auge des Betrachters. Unsere Beobachtung ist, dass die Reaktionen sehr unterschiedlich sind: Dem einen mangelt es an Optimismus, dem anderen entdecken mit wachem Auge die neuen Möglichkeiten und Chancen.

Um jedoch die Chancen entdecken zu können, halten wir es für sinnvoll, der Krise den Anstrich der Katastrophe zu nehmen. Gelingt das, kann eine Krise wirken, wie Gewichte im Fitnesscenter: Sie macht stark.

Eine besondere Bedeutung kommt im Krisenzeiten den Führungskräften aller Ebenen zu. Jede Führungskraft muss ihre eigene Position gegenüber den geplanten Veränderungen klären. Zudem halten wir es für besonders wichtig, das eigene Verhalten in Bezug auf Veränderungen zu reflektieren, persönliche Widerstände und Befürchtungen zu erkennen und die individuellen Reaktionsmuster zu hinterfragen.

Nur wer seine eigenen Ängste verstanden hat, kann verständnisvoll mit den Ängsten und Befürchtungen anderer umgehen. Und nur wer seine eigene Position kennt, kann klar und eindeutig die Position des Unternehmens vertreten und kommunizieren und so ein Treiber der Veränderung sein.

Resilienz

Krisenzeiten sind besondere Abschnitte im Leben. Es scheint, als gerieten das eigene Leben ins Wanken und wird auf den Prüfstand gestellt. Bis eben lief doch alles noch ganz gut und plötzlich … Krisen können uns erschüttern, sie können aber auch dazu beitragen, unsere Persönlichkeit zu stärken. Das gleiche gilt für Unternehmen.

Resilienz ist gleichzusetzten mit Widerstandskraft, mit Belastungsfähigkeit und mit der Bereitschaft, Veränderung gegenüber offen zu sein. Sie wendet Ihren Blick auf unsere Ressourcen statt auf unsere Defizite.

Kontakt

Danke!

Ihre Anfrage wurde versendet.